Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Knappes Überholmanöver

TTBL: TTC Neu-Ulm stößt auf Platz zwei vor

Im Einzel unterlegen, im Doppel erfolgreich: Neu-Ulms Tiago Apolonia. Foto: Marco Steinbrenner

In der TTBL ist der TTC Neu-Ulm am Dienstagabend auf den zweiten Tabellenplatz vorgestoßen. Ein unheimlich knappes 3:2 über das blutjunge Team des neuen Tabellenschlusslichts TTC OE Bad Homburg, bei dem vier Partien über die volle Distanz von fünf Sätzen gingen, führte die bayerischen Schwaben vorbei an den bis dahin punktgleichen Konkurrenten aus Ochsenhausen und Saarbrücken, die allerdings ein Spiel weniger absolviert haben.

Nach fast dreieinhalb Stunden brachten Tiago Apolonia und Vladimir Sidorenko im Entscheidungsdoppel gegen Lev Katsman/Maksim Grebnev den Zittersieg des Favoriten unter Dach und Fach. Den Notfall hatten Neu-Ulms „Retter“ allerdings selbst verursacht. Beide gingen im Einzel leer aus. Sidorenko reichte gegen den Rumänen Rares Sipos eine 2:0-Satzführung plus ein 6:0 im fünften Satz nicht zum Sieg. Apolonia hatte im Anschluss gegen Sidorenkos russischen Landsmann Katsman das Nachsehen. Die Erfolgs-Soli für Neu-Ulm spielte einmal mehr Emmanuel Lebesson. Zum Auftakt besiegte der Franzose im einzigen Nicht-Fünfsatz-Spiel den Ex-Passauer Grebnev mit 3:1, ehe ein 3:2 über Rares Sipos den 2:2-Ausgleich markierte.

Zur Website der TTBL

Tabelle, Spielplan und Ergebnisse auf mytischtennis.de  

Aktuelle Beiträge

Sonstiges

Neue Durchführungsbestimmmungen zu Spielverlegungen

Sie kennen sicherlich den teilweise mühsamen Vorgang, der mit einer einvernehmlichen Spielverlegung verbunden ist. Wir reden ja nicht nur über etliche E-Mails und/oder Telefonate, sondern auch über die Mitteilung an den Spielleiter, die - wenn auch...